„Ein Kind, das wir ermutigen, lernt Selbstvertrauen.
Ein Kind, dem wir mit Toleranz begegnen, lernt Offenheit.
Ein Kind, das Aufrichtigkeit erlebt, lernt Achtung.
Ein Kind, dem wir Zuneigung schenken, lernt Freundschaft.
Ein Kind, dem wir Geborgenheit geben, lernt Vertrauen.
Ein Kind, das geliebt und umarmt wird, lernt, zu lieben und zu
umarmen und die Liebe dieser Welt zu empfangen.“
(Unbekannt)

Wir feiern St. Martin

Wie jedes Jahr haben wir mit Kindern und Eltern den heiligen St. Martin gebührend gefeiert. Zuvor haben Eltern oder auch Großeltern in der Kita gemeinsam mit den Kindern wunderschöne Laternen gebastelt. Jede von ihnen ist einzigartig geworden, weil die Kinder den Entwurf für ihre Laterne selbst gemacht haben.

Am 10.11. wurde dann bei einem kleinen ökumenischen Gottesdienst ein traditionelles St. Martinsrollenspiel aufgeführt. Die Kinder hatten lange vorher schon fleißig dafür geprobt.

Anschließend haben die Kinder und Eltern der Grundschule am Brölbach und des Theresiengymnasiums uns in ihren Laternenumzug eingereiht und gemeinsam sind dann alle zum großen Martinsfeuer an der Kita gewandert. Die Anwohner der Strecke hatten ihre Häuser wunderbar stimmungsvoll mit vielen Lichtern dekoriert. Dafür sei ihnen herzlich gedankt!

Zum Abschluss konnte man sich im Foyer der Grundschule mit Weckmann und Würstchen versorgen und bei heißem Kakao oder Glühwein aufwärmen.

 
   
 
   
Es wurde fleißig geschnitten, geklebt und dekoriert.  
   
 
   
Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Jede Laterne ist einzigartig und die Kinder waren unglaublich stolz auf ihre Werke!  
   
 
   
St. Martin ritt durch Schnee und Wind...  
   
© Ökumenischer Diakonieverein Ruppichteroth | Gestaltung & Programmieung: ausbelichtet.de